Mit Kindern Hochzeit feiern – so kann es gelingen

Eine Hochzeit und Kinder? Kann das gut gehen?

Jeder von euch kennt und fürchtet es: Gelangweilte und quengelige Kinder bei Festen, gestresste Eltern, die die Feier nicht genießen können. Doch das muss nicht sein! Wenn ihr euch für eine Hochzeit mit Kindern entscheidet, hier einige Tipps für ein gutes Gelingen.

  • Überblick verschaffen Verschafft euch einen Überblick, wie viele Kinder und in welchem Alter an der Feier teilnehmen werden. Daraus ergibt sich für euch das passende Programm für die zu betreuenden Kinder.
  • Auswahl eures Feierortes Beachtet bei der Auswahl des Hochzeitslokals, ob es dort einen Garten, einen Spielplatz zum Austoben und eventuell einen ruhigen Nebenraum zum Schlafen für die Kinder gibt. Ein Ort, der an einer befahrenen Straße gelegen ist oder an einem Teich, ist weniger geeignet.
  • Kinder in die Feier einbinden Bindet die Kinder in die Feier mit ein, zum Beispiel als Blumenmädchen oder -junge, als Ringkissenträger oder zum Seifenblasenpusten beim Verlassen der Kirche. Probt dabei die Wege und die Aktion mit ihnen ein!
  • Kinderbetreuung und Kinderbeschäftigung Je nach Alter der Kinder und der Gruppengröße kann eine Kinderbetreuung sinnvoll sein. Zwei professionelle BetreuerInnen bieten eine enorme Entlastung. Sie kümmern sich nicht nur um die Kinder, sie bereiten auch Spiele und Material zum Malen, Basteln und Spielen vor.
  • Kindertisch und Essen Ein Kindertisch ist ein toller Treffpunkt für die Kinder zum Spielen, Basteln und Essen (für Kinder ab drei Jahre). Eine Hochzeitsgeschenktüte mit Malsachen, Spielen und ein paar Süßigkeiten wird bestimmt gerne von den kleinen Gästen angenommen. Bei der Essensauswahl finden Kinderklassiker wie Pasta, Pommes und Hähnchen sicherlich mehr Anklang als das feinste Essen. Außerdem sind sie dadurch auch zeitlich unabhängig von den „Großen“.
  • Der Nebenraum In einem Nebenraum mit Babyphon können die Kinder schlafen. Dabei sollte in regelmäßigen Abständen eine betreuende Person (Oma, junge Nichte oder Neffe) nach dem Rechten schauen. Wichtig ist dieser Rückzugsort auch, wenn ihr eine stillende Freundin habt.

    Übrigens... habt Mut zur Panne!
    Nicht jedem könnt ihr es recht machen und Kinder gehören zu einer Familie!