Die freie Trauung

Das Ja-Wort unter freiem Himmel

Sie träumen von einer Hochzeit am Meer oder auf einer sommerlichen Blumenwiese? Sie sind konfessionslos oder haben einen anderen Glauben als Ihr Partner, wollen aber trotzdem beide Religionen bei der Zeremonie einbeziehen? Dann könnte eine freie Trauung genau das Richtige für Sie sein.

Das Besondere an diesen Hochzeiten ist die freie Wahl des zeremoniellen Rahmens. Alle Ihre individuellen Wünsche können berücksichtigt werden, wie die Location, bestimmte Rituale oder die Musik. Bei einer freien Trauung steht das Brautpaar ganz allein im Mittelpunkt. Die ganz persönliche Geschichte, wie das Kennenlernen oder besonders wertvolle Erinnerungen können in die Zeremonie mit eingebunden werden. Die Trauung kann von jeder Person abgehalten werden, die sich das Paar wünscht. Ein Familienmitglied, ein guter Freund oder auch ein professioneller Zeremonienleiter kann diese Aufgabe übernehmen. Das Wichtigste ist, dass die Trauung das Brautpaar berührt und alle Vorstellungen erfüllt werden können. Seit einigen Jahren nimmt die Beliebtheit freier Trauungen immer weiter zu. Eine Alternative zur kirchlichen Trauung, die sich zu einem der großen Trends entwickelt hat. Wirklich verwunderlich ist es allerdings nicht. Stellen Sie sich nur einmal eine Hochzeit unter strahlend blauem Himmel vor, Ihre Gäste lachen mit der Sonne um die Wette und ein paar einzelne Schmetterlinge tanzen durch die Luft. Da kann man fast nicht anders als „Ja“ zur freien Trauung zu sagen.